Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen
          Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen

Einsätze 2018

Nr./ Datum/ Uhrzeit/ Alarmierung

34 / 13.11.2018, Dienstag / 13:43 Uhr bis 19:00 Uhr / Gebäudebrand: Bad Dürrheim, Mozartweg

 

Das Gebäude stand im Bereich des Dachstuhles im Vollbrand. 2 Bewohner des Hauses kamen aus dem Gebäude das Evakuirt wurde. Eine Bewohnerin wurde mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Brandbekämpfung wurde den gesamten Einsatz über mit immer 2 Atemschutztrupps im Innenangriff durchgeführt welcher rasch Wirkung zeigte sodas mann relativ schnell das Feuer im Griff hatte. Zudem war immer ein Atemschutztrupp von der Drehleiter aus mit der Brandbekämpfung und öffnen des Daches beschäftigt. Die Löscharbeiten zogen sich dennoch bis in die Abendstunden hinein. Unser Angriffstrupp war zweimal unter Atemschutz zur Brandbekämpfung im Gebäude. Der Wassertrupp unterstützte die anderen Abteilungen beim Aufbau der Wasserversorgung, brachte die Steckleiter in Stellung, brachte benötigte Gerätschaften und Verpflegung für die Atemschutzgeräteträger an das Brandhaus und unterstützte die Atemschutzträger. Anschließend half dieser beim Ausräumen des Brandhauses und beim Material rückbau. Der Gruppenführer richtete einen Atemschutzpool von allen Atemschutzgeräteträger ein und Organisierte alle Atemschutzträger die benötigt wurden. Der Maschinist übernahm die Zubringung von Nachschub an Gerätschaften und Verpflegung an die Einsatzstelle.

 

 

33 / 09.11.2018, Freitag / 12:57 Uhr bis 14:00 Uhr / BMA Brand 2: Bad Dürrheim, Möbelhaus

 

Das komplette Gebäude wurde kontrolliert. Es wurde festgestellt das die Anlage aufgrund von einem Technischen Defekt ausgelöst hat. So war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr mehr notwendig. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gestellt und an den Betreiber übergeben.

 

 

32 / 06.10.2018, Samstag / 12:30 Uhr bis 13:15 Uhr / Rauchwarnmelder: Bad Dürrheim, Wohnpark Kreuz

 

Beim eintreffen wurde aus einer verschlossenen Wohnung der Ton des Rauchwarnmelders und starker Brandgeruch wahrgenommen. Nach der Erkundung in der Wohnung stelte sich folgende Lage dar. Der Bewohner hatte sich Essen zubereitet und war dann eingeschlafen. Aufsteigender Rauch des verbrannten Essens alarmierte die Nachbarn, die völlig richtig die Feuerwehr verständigten. So konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Der Mann der sich schlafend in der Wohnung befand wurde vorsorglich zur Untersuchung wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Die Wohnung wurde Belüftet und das verbrannte Essen ins freie verbracht und abgelöscht. Ein weiterer Einsatz war demnach nicht mehr notwendig.

 

 

31 / 10.09.2018, Montag / 12:40 Uhr bis 13:45 Uhr / Fahrzeugbrand PKW: Biesingen, Sahlenbühlweg, (brennt Traktor)

 

Ein Traktor stand außerhalb des Ortes auf einem Feld im Vollbrand. Personen befanden sich nicht mehr in Gefahr. Der Fahrer des Traktors welcher sich mitlerweile außerhalb befand wurde vorsichtshalber wegen einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum vom Roten Kreuz gebracht. Ein Trupp unter Atemschutz begann sofort mit der Brandbekämpfung. Zudem wurde ein Sicherungstrupp ebenfalls unter Atemschutz gestellt. Zeitgleich wurde der Aufbau der Wasserversorgung vom  letzten Hydranten im Ort bis hin zum HLF 10/6 der Abt. OB über welches der Löschangriff gefahren wurde sicher gestellt. Und die Verkehrsabsicherung abgewickelt. Nach dem der Brand gelöscht war wurde der Traktor noch nach-gelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

 

 

30 / 06.09.2018, Donnerstag / 09:18 Uhr bis 10:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Eine defekte Mikrowelle löste durch eine leichte Rauchentwicklung die BMA aus. Der Bereich wurde kontrolliert, die Mikrowelle ausser Betrieb genommen und anschließend noch der Bereich belüftet.

 

 

29 / 05.09.2018, Mittwoch / 19:57 Uhr bis 21:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Bei der Lageerkundung wurde festgestellt das ein Handmelder ausgelöst wurde. Der Bereich wurde kontrolliert. Da kein Grund festgestellt wurde übergab man die Brandmeldeanlage wieder dem Betreiber. Für uns war kein weiterer Einsatz notwendig.

 

 

28 / 21.08.2018, Dienstag / 14:10 Uhr bis 16:00 Uhr / Küchenbrand: Öfingen, Feriendorf 99,

 

Zu einem Küchenbrand im Ortsteil Öfingen wurden wir an diesem Dienstag Nachmittag alarmiert. Beim Eintreffen Rauchte es stark aus dem Ferienhaus. Unter Atemschutz ging unser Angriffstrupp vor. Konnte schnell entwarnung geben weil angebranntes Essen festgestellt wurde auf dem Herd in der Küche. Das Brandgut wurde ins freie verbracht und abgelöscht. Die Küche mit der Wärmebildkamera kontrolliert sowie das Gebäude belüftet.

 

 

27 / 15.08.2018, Mittwoch / 01:24 Uhr bis 06:00 Uhr / Rauchentwicklung: Bad Dürrheim, Willmannstraße ,

 

Während der Anfahrt wurde von der Leitstelle mitgeteilt dass es sich um einen großen Garagenbrand mit Schuppen handelt und dieser sich in der Wilhelmstraße befindet. Beim Eintreffen wurde dieses bestätigt die Doppelgarage und der angebaute Schuppen im Vollbrand. Zudem waren 3 PKW, ein Traktor, Mofas, eine Wohneinheit, weitere Geräte und 3 Gasflaschen in der Garage bzw. Schuppen. Aufgrund der Gasflaschen begann unser Angriffstrupp unter Atemschutz von sicherer Entfernung mit den Lösch- Maßnahmen. Die Drehleiter und LF 20 der Abt. Stadt mit der Abt. HO begannen den Löschangriff mit 2 Trupps von vorne her und ein Trupp von oben von der Drehleiter. Wir bewältigten den Löschangriff von der hinteren Seite her über einen Garten von der Bitzstraße und später übernahm unser Wassertrupp die Riegelstellung zur und auf der angrenzenden Garage. So konnte verhindert werden dass die angrenzende Garage auch Opfer der Flammen wurde. Zuvor Stellte unser Wassertrupp mit dem Maschinisten die Wasserversorgung her zum LF 16 der Abt. Stadt über welches der hintere Löschangriff gefahren wurde. Zudem wurde die komplette Bitzstraße von uns gesperrt. Und die hintere Seite der Einsatzstelle ausgeleuchtet. Dies erfolgte nach Absprache über unseren Gruppenführer mit den anderen Gruppenführern. Nach dem der Brand im Griff war ging unser Atemschutztrupp zum zweiten Mal vor und kühlte zuerst dann trug er die im Schuppen befindlichen Gasflaschen raus so dass die anderen Trupps ungefährdet von innen Löschen konnten. Anschließend wurde aufgrund der Problematik mit der Zwischendecke das THW zum abreißen des Garagendaches gerufen und die restlichen Löschmaßnahmen von den Atemschutztrupps der Abt. Öfingen übernommen.

 

 

26 / 09.08.2018, Donnerstag / 09:59 Uhr bis 11:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Zum 5 Einsatz innerehalb von 7 Tagen wurden wir an diesem Donnerstag morgen alarmiert. Bei der Lage Erkundung wurde festgestellt das die ausgelösten Meldergruppen aufgrund von Schweißarbeiten ausgelöst haben. Die Bereiche wurden kontrolliert und anschließend die Anlage wieder dem Betreiber übergeben.

 

 

25 / 07.08.2018, Dienstag / 23:15 Uhr bis 00:15 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Der Bereich um den ausgelösten Melder wurde kontrolliert. Und festgestellt das dieser ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hat. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gesetzt und an den Betreiber übergeben.

 

 

24 / 04.08.2018, Samstag / 09:32 Uhr bis 10:45 Uhr / Rauchentwicklung: Bad Dürrheim, Aussiedlerhöfe,

 

Bereits zum dritten Einsatz in den letzten 24 Stunden wurden wir am Samstag morgen gerufen. Ein Anrufer vermutete einen Brand auf den Aussiedlerhöfen und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen konnte kein Anrufer und keine Rauchentwicklung mehr festgestllt werden. Der komplete Bereich um die Gebäude wurde kontrolliert. Es wurde festgestellt das mehrere Mähdrescher in Betrieb waren und diese eine starke Staub aufwirbelung verursachten. Weil sonnst kein Brand oder Rauchentwicklung festgestellt wurde, ging man davon aus das die Rauchentwicklung von einem Mähdrescher verursacht wurde. So konnte die Rückfahrt wieder angetreten werden.

 

 

23 / 03.08.2018, Freitag / 12:34 Uhr bis 13:30 Uhr / Rauchwarnmelder: Bad Dürrheim, Wilhelmstraße

 

Der Rauchwarnmelder in einer Wohnung löste aus. Der Nachbar verständigte die Feuerwehr da niemand in der Wohnung war. Mit dem Schlüssel des Vermieters wurde sich zugang zu der Wohnung verschafft. Es wurde festgestellt das der Rauchwarnmelder im Schlafzimmer ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hat. Soweit war kein weiterer Einsatz mehr notwendig.

 

 

22 / 03.08.2018, Freitag / 09:43 Uhr bis 10:45 Uhr / Brand 2: Bad Dürrheim, Silcherallee, (brennt Hecke direkt am Haus, ca. 10m)

 

Beim eintreffen war die Hecke bereits schon gut abgelöscht von den Anwohnern. Die Feuerwehr löschte die Hecke mit einem C - Rohr nochmals ab. Anschließend wurde die Einsatzstelle den Bewohnern des Hauses übergeben.

 

 

21 / 26.07.2018, Donnerstag / 16:42 Uhr bis 17:30 Uhr / BMA Brand 2: Bad Dürrheim, Gartencenter

 

Der Melder löste ohne ersichtlichen Grund aus. Während des Einsatzes löste die Brandmeldeanlage weitere drei mal aus. Womit klar war das das auslösen der BMA auf einen Technischen Defekt zurück zu führen war.

 

 

20 / 01.07.2018, Sonntag / 22:37 Uhr bis 23:30 Uhr / Fahrzeugbrand PKW: Bad Dürrheim, Salinenstraße , (Minara Parkplatz)

 

Ein PKW stand auf dem Parkplatz im Vollbrand. Das Feuer griff bereits auf die direkt daneben stehenden Büsche über. 2 Trupps unter Atemschutz bekämpften das Feuer.

 

 

19 / 23.06.2018, Samstag / 16:04 Uhr bis 17:15 Uhr / Flächenbrand groß: Bad Dürrheim, B27 Richtung Schwenningen ,

 

Am Einsatzort wurde kein Flächenbrand vorgefunden. Sondern der Rauch eines Grills in einem Schrebergarten verursachte den Anruf eines Autofahrers der vorbei fuhr und einen großen Flächenbrand annahm. Nach der Kontolle der Einsatzstelle rund um den Grill wurde diese wieder dem Schrebergartenbesitzer übergeben und es war kein weiterer Einsatz mehr notwendig.

 

 

18 / 22.06.2018, Freitag / 00:22 Uhr bis 01:30 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Bei der Erkundung der Lage stellte sich heraus das der ausgelöste Melder ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hat. Kurze Zeit später löste die Brandmeldeanlage nochmals aus. Auch hier wurde nochmals alles kontrolliert. Abermals aber kein Grund für das auslösen der BMA festgestellt. So war kein weiteres einreifen der Feuerwehr notwendig. Die Anlage wurde dem Betreiber übergeben.

 

 

17 / 20.06.2018, Mittwoch / 21:23 Uhr bis 22:30 Uhr / Rauchentwicklung, Bad Dürrheim, Carl-Friedrich-Benz-Straße,

 

Am Einsatzort stellte sich die starke Rauchentwicklung dar. Aufgrund das vor einem Gartenmarkt 4 Gitterboxen mit verschiedenem Inhalt brannten. Diese wurden mit einem Atemschutztrupp und einem C - Rohr abgelöscht. Anschließend der Brandschutt auseinandergezogen und nochmals abgelöscht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung welcher in das Gebäude des Gartenmarktes zog löste dort die Brandmeldeanlage aus. Das Gebäude wurde belüftet und kontrolliert.

 

 

16 / 05.06.2018, Dienstag / 18:31 Uhr bis 19:30 Uhr / Rauchwarnmelder: Bad Dürrheim, Seestraße,

 

An diesem Dienstag wurden wir zu einem zweiten Einsatz gerufen. Der Rauchwarnmelder löste hier aus aufgrund von einem technischen Defekt in einer Küche welcher einen Kleinbrand hervor rufte in einer Wohnung. Eine starke Rauchentwicklung wurde entwickelt. Nach dem abklingen des Kleinbrandes wurde die Wohnung noch entlüftet und kontrolliert.

 

 

15 / 05.06.2018, Dienstag / 12:56 Uhr bis 14:00 Uhr / Kleinbrand: Oberbaldingen, Kirchäcker , (Brand Hecke )

 

Eine Hecke auf einem Privatgrundstück stand im Brand. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung wurde der Brand von uns mit einem C - Rohr abgelöscht. Zudem wurde die Verkehrsabsicherung durchgeführt da der Einsatzort sich direkt an der Straße befand. Die Hecke wurde anschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert und nochmals nachgelöscht.

 

 

14 / 24.05.2018, Donnerstag / 06:55 Uhr bis 07:45 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Dieses mal wurde bei der Lage Erkundung festgestellt das ein Melder in der Tiefgarage der Pflegeeinrichtung ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hat. So war kein weiterer Einsatz mehr notwendig. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gestellt und an den Betreiber übergeben.

 

 

13 / 03.05.2018, Donnerstag / 09:32 Uhr bis 10:30 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Bei der Erkundung wurde festgestellt das der Melder der Brandmeldeanlage im Keller ausgelöst hat. Grund war eine starke Rauchenkwicklung. Ausgelöst durch einen Toaster. Dieser wurde ausgesteckt und der Keller kontrolliert.

 

 

12 / 13.04.2018, Freitag / 18:10 Uhr bis 19:15 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Wir führten die Lage Erkundung durch. Dabei stellte sich heraus das der ausgelöste Melder ohne ersichtlichen Grund ausgelöst hat. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gestellt und an den Betreiber übergeben. So war kein weiterer Einsatz mehr notwendig.

 

 

11 / 10.04.2018, Dienstag / 15:17 Uhr bis 16:45 Uhr / Hüttenbrand: Unterbaldingen, Wartenbergstraße,

 

Bei der Lage Erkundung ergab sich folgendes Bild eine Gartenhütte und der daneben stehende Baum im Vollbrand. Währenddessen wurde die Wasserversorgung zum brennenden Gartenhaus aufgebaut und die Verkehrsabsicherung vorgenommen. Zudem wurden Schlauchbrücken aufgebaut über den Schlauch der die Straße überquerte. Anschließend wurde die Brandbekämpfung mit 2 Atemschutztrupps durchgeführt. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Dann wurden die Gegenstände aus der Hütte geräumt und das komplette Brandgut auseinander gezogen und anschließend abgelöscht. Nach einigen Minuten kontrollierten wird alles mit der Wärmebildkamera. Dort waren keine Auffälligkeiten mehr festzustellen. Es wurde um sicher zu gehen nochmals alles abgelöscht. Anschließend wurde wieder alles zurück gebaut.

 

 

10 / 06.04.2018, Freitag / 09:29 Uhr bis 10:30 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Nach der Lageerkundung konnte wiederrum entwarnung gegeben werden. Es war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr mehr notwendig. Da die Brandmeldeanlage aufgrund von einem ohne Grund mutwillig eingeschlagenem Handmelder ausgelöst hat.

 

 

9 / 03.04.2018, Dienstag / 04:04 Uhr bis 05:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Bei der Lage Erkundung durch den Angriffstrupp konnte kein ersichtlicher Grund festgestellt werden. So das die Brandmeldeanlage aufgrund von einem Technischen Defekt ausgelöst hat. So war kein weiterer Einsatz mehr notwendig

 

 

8 / 23.03.2018, Freitag / 17:55 Uhr bis 18:45 Uhr / Fahrzeugbrand PKW: Oberbaldingen, Hauptstraße (VW Passat)

 

Noch vor eintreffen am Einsatzort konnte das Fahrzeug von Passanten gelöscht werden. Der PKW hatte zuvor im Motorraum gebrannt. Wir stellten die Verkehrsabsicherung an der Einsatzstelle und den Brandschutz sicher. Der Motorraum wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Zudem wurde noch die Batterie abgeklemmt.

 

 

7 / 20.03.2018, Dienstag / 00:29 Uhr bis 02:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Es wurde festgestellt das der Melder ausgelöst hat weil ein Tonofen im Keller brannte. Dieser wurde vom ersten Angriffstrupp gelöscht. Anschließend wurde der Raum entlüftet aufgrund der starken Rauchentwicklung. Danach wurde der komplette Raum mittels Wärmebildkamera abgesucht. Bei diesem Einsatz zeigte sich wie wichtig Brandmeldeanlagen sind in so großen Objekten wie in diesem Fall. In diesem Fall hat die auslösung der Brandmeldeanlage einen größeren Brand im Keller verhindert.

 

 

6 / 19.03.2018, Montag / 12:08 Uhr bis 13:00 Uhr / BMA Brand 3: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Bei der Erkundung der Lage stellte sich heraus das der ausgelöste Melder aufgrund von Wasserdampf ausgelöst hat. Somit war kein weiterer Einsatz mehr erforderlich.

 

 

5 / 30.01.2018, Dienstag / 21:21 Uhr bis 22:15 Uhr / Rauchentwicklung: Bad Dürrheim, Scheffelstraße 19,

 

Es brannten zwei Mülltonnen an der Hausfassade eines Mehrfamilienhauses. Diese wurden von der Feuerwehr abgelöscht und somit das übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert. Anschließend wurde nochmal die Brandstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die Mülltonnen nachgelöscht.

 

 

4 / 08.01.2018, Montag / 21:54 Uhr bis 23:00 Uhr / Rauchentwicklung: Bad Dürrheim, Salinenstraße, Salinensporthalle

 

Beim Eintreffen war Rauch zu sehen. Bei der Erkundung wurde fest gestellt das dieser von einem Kleinbrand an einem Leuchtmittel stamt. Da der Kleinbrand bereits abgeklungen war wurde die Leuchte abgehängt und das Gebäude nochmals kontrolliert. Weitere Maßnahmen waren nicht mehr notwendig. Wir waren zusammen mit den Abteilungen Hochemmingen und Stadt Bad Dürrheim im Einsatz.

 

 

3 / 06.01.2018, Samstag / 09:10 Uhr bis 10:15 Uhr / BMA Brand 2: Bad Dürrheim, Pflegeeinrichtung

 

Während die Abt. Stadt Bad Dürrheim die Lage Erkundung im Gebäude übernahm. Waren wir vor dem Gebäude mit der Abt. Hochemmingen zusammen in Bereitstellung. Nach kurzer Zeit bekamen wir Entwarnung da der ausgelöste Melder aufgrund von Handwerksarbeiten ausgelöst hat. So war kein weiterer Einsatz mehr notwendig.

 

 

2 / 02.01.2018, Dienstag / 11:17 Uhr bis 12:00 Uhr / Rauchwarnmelder: Bad Dürrheim, Salinenstraße, (HNR)

 

Wir unterstützen die schon vor Ort wahrenden Abteilungen Stadt Bad Dürrheim, Hochemmingen und Öfingen bei der Erkundung mit einem Teil der Mannschaft. Die restlichen Einsatzkräfte waren in  Bereitschaft vor dem Gebäude. Der Rauchwarnmelder schlug mitlerweile nicht mehr Alarm und es war auch kein Rauch oder Feuer zu sehen. Der Bereich wurde kontrolliert. Anschließend war kein weiteres eingreifen unserer seits mehr notwendig.

 

 

1 / 01.01.2018, Montag / 01:04 Uhr bis 02:00 Uhr / Brand 2: Bad Dürrheim, Karlstraße, (Garagenbrand und Mülleimerbrand)

 

Beim eintreffen am Einsatzort war das Feuer bereits abgelöscht. Die Nachlöscharbeiten und Nachkontrolle wurde durch die Abteilungen Stadt Bad Dürrheim und Hochemmingen übernommen. So war kein weiterer Einsatz von uns mehr notwendig.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen