Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen
          Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen

Informationen

Was passiert bei einem Notfall:

Wenn sie die 112 wählen und einen Notfall melden, werden sie automatisch zur Rettungsleitstelle nach Villingen - Schwenningen verbunden.

Nach der Aufnahme des Notfalls alarmiert die Rettungsleitstelle die Feuerwehr. Alle Aktiven Feuerwehrmitglieder besitzen einen tragbaren Funkmeldeempfänger. So kann die Leitstelle alle Wehrmänner sofort nach Eingang des Notrufes alarmieren.

 

Die Feuerwehr wird mit einem

Alarmstichwort Alarmiert.

 

Alarmstichworte

 

Brand 1                  (z.B.: Brandgeruch, Kleinbrand,                 Nachkontrolle)

 

Brand 2                  (z.B.: Containerbrand, Fahrzeugbrand,    Flächenbrand, Hüttenbrand, Kaminbrand, Kellerbrand, Küchenbrand, Rauchentwicklung, Wohnungsbrand, Zimmerbrand, Rauchwarnmelder)

 

Brand 3                  (z.B.: Brand in Tiefgarage, Dachstuhlbrand, Explosion, Gebäudebrand, Tankwagenbrand, Waldbrand)

 

Brand 4                  (z.B.: Brand Klinik / Altenheim, Hochhausbrand, Lagerhallenbrand)

 

BMA 1                    (z.B.: Firmen)

 

BMA 2                    (z.B.: Einkaufsgeschäfte, Unternehmen und Versammlungsstätten)

 

BMA 3                    (z.B.: Kliniken oder Altenheime)

 

BMA 4                    (z.B.: Großobjekte)

 

Hilfeleistung 1        (z.B.: Baum auf Fahrbahn, Baum auf Gebäude, Gasgeruch, Gewässerverunreinigung, Tierrettung, Überflutung)

 

Hilfeleistung 2        (z.B.: VU eingekl. Person, Person droht abzustürzen, Person im Wasser, Person im Kanal / Silo, Person verschüttet, Sturmeinsatz, Gefahrgutunfall, Strahlenunfall)

 

Hilfeleistung 3        (z.B.: Flugunfall, VU eingekl. Personen )

 

TH Klein ohne Eile (z.B.: Straßenverunreinigung, Kraftstoff aus KFZ, Wasser in Gebäude, Einsatzstelle ausleuchten) 

 

TH Klein mit Eile   (z.B.: Türöffnung mit Eile)

 

Atemschutz            (Atemschutzgeräteträger Alarmierung)

 

Maschinisten         (Maschinisten Alarmierung)

 

Kommando           (Kommandanten Alarmierung)

 

Nach der Alarmierung eilen die Kameraden sofort zum Feuerwehrgeräte Haus um sich dort über Funk (per Statusmeldung) bei der Rettungsleitstelle zu melden. Sie rüsten sich aus und fahren mit Blaulicht und Sondersignal (Martinshorn) zum Einsatzort. Am Einsatzort angekommen wird sofort mit der Erkundung begonnen um dann geziehlt helfen zu können.

 

 

 

Der Notruf:

 

So rufen Sie die Feuerwehr richtig an:

 

Erstmals sind seit Einführung der Integrierten Leitstellen alle Notfalldienste einheitlich unter der Notrufnummer 112 erreichbar (Europaweit).

 

Stellen sie sich vor:

 

Sie werden gebeten, nach einem Unfall die Feuerwehr zu rufen. Öl oder andere Flüssigkeiten sind auf der Straße. Oder Sie sehen Flammen aus dem Nachbarhaus lodern. Wie rufen Sie die Feuerwehr richtig an?

 

Die Feuerwehr rufen Sie unter der Telefonnummer 112 an. Sie werden mit der Zentrale des Schwarzwald - Baar Kreises in Villingen - Schwenningen der Feuerwehr verbunden.

 

Wer ruft an?

Nennen sie ihren Namen.

 

Wo ist der Einsatzort?

Geben Sie die genaue Adresse an (Staße, Hausnummer, Stockwerk usw.), und beschreiben Sie Besonderheiten bei der Zufahrt (z.B. Hinterhof, Waldgebiet und Fahrtrichtung auf Bundesstraßen usw.). Wenn Sie nicht Ortskundig sind, fragen Sie Passanten. Je genauer Ihre Angaben sind, desto schneller trifft Hilfe ein!
 

Was ist passiert?

Beschreiben Sie mit kurzen Worten genau was passiert ist. Es brennt in der Wohnung. Es kam zu einem Verkehrsunfall. Mein Kollege hatte einen Arbeitsunfall.

 

Wie viele Verletzte?

Teilen Sie die Anzahl der Veretzten mit. Sind bei einem Brand noch Personen im Gebäude eingeschlossen?

 

Warten auf Rückfragen?

Legen sie nicht auf! Erst wenn die Feuerwehrleitstelle keine Fragen mehr an Sie hat, wird das Gespräch beendet.

 

Hinweise für Notrufe mit dem Handy:

In allen Mobilfunknetzten können sie vorwahlfrei und kostenlos die Notrufnummer 112 erreichen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Abt. Unterbaldingen